Bonjour, Grüezi und Hallo

Die Große Kreisstadt im südlichen Markgräflerland gehört zum Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz. Knapp 50.000 Einwohner zählt Lörrach und ist auch für Gäste aus dem Umland und den Nachbarländern ein beliebtes Ausflugsziel. Das liegt u.a. an dem schönen Stadtkern mit einladender Fußgängerzone und geselligen Straßencafés. Einen traumhaften Ausblick über Lörrach, die Rheinebene bei Basel bis zu den Alpen können Einheimische und Touristen auf der Burg Rötteln und zudem von deren Anhöhe aus genießen. Lebensqualität hat in Lörrach ein Zuhause gefunden. Die Stadt versprüht ein besonderes Flair und eine einmalige Offenheit, geprägt durch die verschiedenen kulturellen Einflüsse aus Frankreich und der Schweiz.

image alt

Immer wieder Neues entdecken

Lörrachs Kultur- und Freizeitangebot überzeugt in jeder Hinsicht. Unzählige Begeisterte besuchen regelmäßig das internationale Gesangsfestival „Stimmen“ als kulturelles Aushängeschild im Lörracher Burghof. Eine lebendige Kleinkunstszene sorgt verlässlich für kreative Impulse und der Skulpturenweg, der sich quer durch die Stadt schlängelt, verleiht dieser ein ganz besonderes Ansehen. Es gibt eine Stadtbibliothek, ein Kino, ein Erlebnisbad und vielfältige Aktivitäten für Sportler. Lörrach selbst bezeichnet sich als Sportstadt und wird diesem Titel mit seinem breiten Angebot auch mehr als gerecht. Als Wohnort ist Lörrach bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Grüne Anziehungspunkte sind neben dem Landschaftsschutzgebiet Grütt vor allem der Schwarzwald und das Rheintal. Sie laden zu einer idyllischen Auszeit ein.

image alt

Perfekt platziert

Lörrach floriert und ist nicht nur als Lebens-, sondern auch als Wirtschaftsraum äußerst beliebt, ein attraktiver Industrie- und Dienstleistungsstandort. Die wegweisende Entwicklung der Stadt zum Dienstleistungszentrum schafft weitere interessante Arbeitsplätze und sorgt für ein gesundes Wachstum. Lörrach ist Teil des Trinationalen Eurodistricts Basel mit rund 830.000 Einwohner.

  Zu den Wohnungen
  Mehr über die Erreichbarkeit